www.tc-altmittweida.de TC GRÜN-WEISS ALTMITTWEIDA
Home - Wir über uns - Vereinsgeschichte - Aktuelles - Turniere - Mannschaften - Sponsoren - Links - Impressum

TURNIERE

Übersicht

Herrenturnier

Damenturnier



57. Herrenturnier des TC Grün-Weiß Altmittweida

Traditionelles Tennisturnier in der 57. Auflage

Das traditionelle Tennisturnier in Altmittweida war für die Gastgeber kein sportlicher Erfolg.

Gern hätte Nils Petersen beim Herrentennisturnier des TC Grün-Weiß Altmittweida ein Wörtchen um den Sieg mitgeredet, doch für den sportlichen Leiter des Vereins war bereits früh Endstation. Nach zwei Matches musste er den Schläger bereits zur Seite legen und das Geschehen außerhalb des Sandes verfolgen. Gegen den Zwickauer Volker Falck verlor er glatt mit 0:6 und 0:6 und auch in der Nebenrunde war nach dem 1:6, 4:6 gegen den Frankenberger Tino Börngen früh Schluss. Ein kleines Trostpflaster für Petersen: er unterlag dem späteren Turniersieger Falck. "Er tritt ja in der Leistungsklasse 7 an, da ist die Niederlage in der Höhe zwar ärgerlich, aber verschmerzbar." Der Zwickauer habe Spielstärke gezeigt und sich den Titel zurecht gesichert, so Petersen über Falck, der im Finale den an Nummer 2 gesetzten Dresdner Falk Rant mit 6:3 und 6:1 bezwang. Rant hatte sich in den Jahren 2013 bis 2015 den Titel dreimal in Folge gesichert, unterlag aber diesmal einem starken Konkurrenten. Überraschungen gab es bereits zu Beginn im Herrenwettbewerb.

Die beiden topgesetzten Spieler Nino Kaiser und Eric Euchler (beide TC Waldheim) schieden schon nach dem ersten Spiel aus. Kaiser verlor gegen Jonas Dietze (Röderau) nach drei Sätzen im Match-Tie-Break, Euchler sagte seine Teilnahme kurzfristig ab, sodass sein Gegner, der Zwickauer Philipp Heuß, ein Freilos erhielt. Heuß siegte im Halbfinale gegen den Leipziger Arthur Raschke und traf im Finale auf Nick Hertel vom TC Plauen, der wiederum zuvor gegen den Waldheimer Jens Barthel und Jonas Dietze in jeweils zwei Sätzen gewann. Nach einem spannenden Finale setzte sich der erst 17-jährige Hertel mit 6:1 und 7:6 durch und sicherte sich somit den Titel in Altmittweida. "Er hat den Turniersieg verdient", so Petersen. "Läuferisch war er sehr stark und dazu hat er schon eine sehr ausgefeilte Spieltechnik", sagt er über den jungen Sieger.

Trotz seines frühen Scheiterns zeigte sich Petersen zufrieden mit dem Turnier. "Uns haben alle Spieler gelobt und uns ein gutes Zeugnis ausgestellt", erklärt er. Zufrieden blickt der sportliche Leiter des TC Altmittweida auf die vergangene Sommer-Saison zurück. Das Herren-50-Team, in dem er mitwirkte, wurde in der Bezirksliga Dritter. "Wir sind ein kleiner Verein und froh, dass wir den Leuten die Möglichkeit geben können, an Wettbewerben teilzunehmen." Der sportliche Erfolg der sechs Teams stehe dabei weniger im Vordergrund, so Petersen. Die Altmittweidaer planen nun erst einmal für die anstehende Wintersaison. "Wie schon im Vorjahr sind wir da mit drei Teams vertreten", freut er sich auf die Spiele unter dem Hallendach.


Alle Spieler schätzen die familiäre Atmosphäre in Altmittweida und kommen gerne zum aljährlichen Turnier des TC Grün-Weiß Altmittweida.